Pouring

Pouring – ein Hype “schwappt” zu uns
Der Hype des sogenannten Pourings ist aus den USA in Deutschland eingetroffen. Doch was ist “Pouring” eigentlich? Pouring ist eine einfache Acryl-Fließtechnik, die nicht nur Künstler, sondern nun auch Hobbybastler begeistert.
Hierbei wird Acrylfarbe mit dem sogennanten Pouring-­Medium (Art.-Nr.: 93 183 00) vermischt und mit bestimmten kunterbunten Techniken nacheinander oder miteinander über einen Maluntergrund oder andere Untergründe (z.B. Keilrahmen, AirPlac, PappArt-Boxen/-Figuren oder sogar Glas) gegossen.

Vorbereitung
Beim Pouring sollte immer darauf geachtet werden, dass die Arbeitsfläche gut geschützt ist, da etwas daneben gehen kann.
Sobald dies erledigt ist, kann auch schon angefangen werden die Farben anzumischen. Dazu ganz einfach die Acrylfarbe (z.B.: 60 00x xx Folk Art Acrylfarbe oder 68 32x xx Martha Stewart Acrylfarbe) im Verhältnis 1:2 mit dem Medium mischen und gut durchrühren. Das Verhältnis ist nur eine grobe Richtlinie, denn für schöne Effekte können verschiedene Farben in unterschiedlichen Verhältnissen gemischt werden.

 

Im Folgenden zeigen wir drei Pouring Techniken zum Nachpouren

Technik Flip Cup
Die verschiedenen Farben nach Belieben in einem Becher aufschichten. Hierbei beachten, die Farben nicht zu stark zu mischen.
Tipp: Für das „Dirty Pouring“ in diesem Schritt die Farben mit Hilfe eines Holzstabes ganz leicht rühren, ohne die Farben zu mischen.
Jetzt den Maluntergrund auf den Becher legen und zusammen umdrehen, und den Becher ­abheben. Die Farbe lässt sich nun durch Schwenken des Objekts verteilen. Wichtig: Das Objekt soll nicht direkt auf der Tischplatte aufliegen.

 

 

 

Technik Swirl
Auch hier werden die verschiedenen Farben wie bei dem Flip Cup nach Belieben in einem Becher aufgeschichtet.
Jetzt den Inhalt langsam in leicht kreisenden ­Bewegungen auf den Maluntergrund fließen lassen.
Tipp: Bei dieser Technik kann man den Maluntergrund auch vorher in einer Kontrastfarbe, z.B.: schwarz oder weiß (auch mit Pouring Medium gemischt) begießen und den Becher auf die nasse Oberfläche gießen.
Dann die Farbe durch Schwenken verteilen.

 

 

 

 

 

Technikmix
Interessant wird es wenn man Techniken miteinander kombiniert. Zum Beispiel die Flip Cup und die Swirl-Technik. Dabei, bevor der Becher der Flip Cup Technik abgehoben wird, diesen mit der Swirl Technik übergießen. Dann den Becher abheben und durch Schwenken verteilen.
Tipp: Wenn der Becher langsam abgehoben wird kann man den Inhalt unter die Farbe der Swirl-Technik fließen lassen, um geniale Effekte zu erzielen.

 

 

 

 

 

Anleitung Pouring Technik Flip Cup

Material:

93 183 00 Pouring Medium 500 ml

68 32x xx Martha Stewart Acrylfarbe oder

60 00x xx Folk Art Acrylfarbe

Zusätzlich: Untergrund (z.B. Keilrahmen, Leichtstoffplatten, Papp Art), Frischhaltefolie, Becher, Rührstäbe

 

 

 

Anleitung:

Schritt 1: Den Arbeitsplatz mit Folie auslegen. Mindestens 2 Acrylfarben im Verhältnis 1:2 mit dem Pouring Medium mischen und gut verrühren. Dazu jeweils separate Becher verwenden.

Schritt 2: Jetzt die verschiedenen Farben nach Belieben in einem extra Becher aufschichten. Hierbei beachten, die Farben nicht zu stark zu mischen. Tipp: Für das „Dirty Pouring“ in diesem Schritt die Farben mit Hilfe eines Holzstabes ganz leicht rühren, ohne die Farben zu mischen.

Schritt 3: Als nächstes die gewählte Unterlage auf den Becher legen und zusammen umdrehen, die Farbe etwas sammeln lassen und den Becher abheben. Die Farbe lässt sich nun durch Schwenken des Objekts verteilen. Wichtig: Das Objekt soll nicht direkt auf der Tischplatte aufliegen, daher z.B. mit Reißzwecken leicht erhöhen.

Schritt 4 (optional): Für eine leichtere Zellenbildung mit etwas Hitze über die frisch gegossene Farbe gehen. Dazu einen Haartrockner oder das Heißluftgebläse (Art.-Nr.: 18 039 01) verwenden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.